Eine Alternative, aber auch gute Ergänzung zur klassischen Beikost ist das

sogenannte „Baby led weaning“. Das Baby bestimmt selber, was es in welchen

Mengen essen möchte. Dazu bieten die Eltern ihrem Kind Obst und gedünstetes Gemüse

in der Größe einer Pommes an. Das Baby nimmt alles erst einmal in den Mund und untersucht

das neue Essen auch mit den Händen. Die Hauptnahrung ist weiterhin Muttermilch oder

Flaschennahrung. Am Anfang landet das meiste noch daneben. Es lernt seine neue Nahrung mit

allen Sinnen kennen und diese auch zu essen. Das Schlucken ist der nächste Schritt. Nach einer

Weile merkt es, dass die neue Nahrung auch satt macht. Die Menge der benötigten Milchmenge

nimmt ab. Alle Ihre Fragen über das „Wann wie und womit beginnen“ beantworte ich Ihnen gerne

bei einer persönlichen Beratung bei Ihnen Hause. Laden Sie auch andere Eltern dazu ein.

 

Termin: Mittwoch, 25. Januar

Uhrzeit: 14 - 16 Uhr

Kosten: 15 Euro

Anmeldung unter 01573 - 84 66 99 6 oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

   
© ALLROUNDER